Eisverkäufer
Eisbecher Pistazie Vanille Nougat
Vanille Kugel mit Vanillestangen
Schokolade

Rezepturen für Eis

Nachstehend ersehen Sie unsere firmeneigenen Rezepturen für die Herstellung von:
   

  • Milchspeiseeis    
  • Fruchtspeiseeis    
  • Light Line kalorienreduziert mit Erythrit und Stevia     
  • Wintersorten     
  • Grundmixrezepte   
  • Eisbecher        

Unsere Rezepturen zum Download

Auszug aus den Leitsätzen für Speiseeis

II.A. Speiseeissorten

 

  1. Kremeis, Cremeeis, Eierkremeis, Eiercremeeis:
    Kremeis, Cremeeis, Eierkremeies, Eiercremeeis enthält mindestens 50 % Milch und auf einen Liter Milch mindestens  270g Vollei oder 90g Eigelb. Es enthält kein zusätzliches Wasser.
  2. Fruchteis:
    In Fruchteis beträgt der Anteil an Frucht mindestens 20%. Bei Fruchteis aus Zitrusfrüchten, anderen saueren Früchten mit einem titrierbaren Säuregehalt im Saft von mindestens 2,5%, berechnet als Zitronensäure, oder aus Fruchtsorten mit einem besonders intensiven Geschmack und/oder einer dichten Konsistenz, wie z.B. Mango, Passionsfrucht, Guave, beträgt der Anteil an Frucht mindestens 10%.
  3. Rahmeis, Sahneeis
    Rahmeis, Sahneeis enthält mindestens 18% Milchfett aus der bei der Herstellung verwendeten Sahne (Rahm).
  4. Milcheis
    Milcheis enthält mindestens 70% Milch.
  5. Eiskrem, Eiscreme
    Eiskrem, Eiscreme enthält mindestens 10% der Milch entstammendes Fett.
  6. Fruchteiskrem, Fruchteiscreme
    Fruchteiskrem, Fruchteiscreme enthält mindestens 8% der Milch entstammendes Fett und einen deutlich wahrnehmbaren Fruchtgeschmack aus der Frucht/den Früchten.
  7. Parfait, Halbgefrorenes
    Parfait, Halbgefrorenes ist ein Eis aus Sahne und Ei, bei dem Sahne und Ei getrennt aufgeschlagen, anschließend mit den weiteren Zutaten vermischt und gefroren werden. Die kristalline Textur ist typisch.
  8. Mit pflanzlichem Fett hergestellte Speiseeissorten
    Bei Verwendung pflanzlicher Fette wird das Speiseeis als Eis bezeichnet. Auch für diese Speisseissorten werden in der Regel Milch und Milcherzeugnisse verwendet. Der Einsatz von Milchfett ist möglich. Die Bezeichnung wird durch die Angabe Geschmack gebender oder anderer charakteristischer Zutaten unter Berücksichtigung der Beurteilungsmerkmale ergänzt.

  9. "(Frucht-)Sorbet"
    In "(Frucht-)Sorbet" beträgt der Anteil an Frucht mindestens 25%. Bei Sorbets aus Zitrusfrüchten oder anderen saueren Früchten mit einem titrierbaren Säuregehalt im Saft von mindestens 2,5%, berechnet als Zitronensäure beträgt der Anteil an Frucht mindestens 15%. Milch oder Milchbestandteile werden nicht verwendet.
  10. Wassereis  Wassereis enthält hauptsächlich Wasser, Zucker, sowie Geschmack gebende und färbende Zutaten.

Quelle: www.bml.de

Sämtliche Bechtolina Speiseeisgrundstoffe entsprechen den neuesten lebensmittelrechtlichen Bestimmungen und unterstehen einer regelmäßigen Kontrolle durch eine staatliche bakteriologische Untersuchungsanstalt. Gerne geben wir Ihnen weitere Auskunft.

NACH OBEN